>...weiter
» Denke lieber an das, was du hast, als an das, was dir fehlt. «

(Mark Aurel 121-180)